Süd-Kalifornien

Kalifornien, USA / 2013 / 2014 / 2016

„Welcher Ort in Süd-Kalifornien gefällt euch am besten?“ Diese Frage haben wir schon oft gestellt bekommen, und jedes Mal fällt die Antwort schwer. In Süd-Kalifornien reiht sich nunmal ein Juwel an das nächste, und das bei einem dauerhaft optimalen Klima und einem extrem lässigen Lifestyle. Nicht umsonst wäre Süd-Kalifornien unsere Wahlheimat.


Unsere Lieblingsregion in den USA

01 / Über Süd-Kalifornien

Wer zum ersten Mal nach Kalifornien reist, der hat mit Sicherheit den Kalifornien-Klassiker geplant: San Francisco, den Highway One entlang nach Los Angeles. So haben wir es damals auch gemacht. Doch nachdem wir nun den Süden Kaliforniens intensiver bereist haben, müssen wir sagen: Süd-Kalifornien gefällt uns noch viel besser! Das stets angenehme Klima, der stahlblaue Himmel über dem endlosen Pazifik, die breiten Strände und wunderschön gepflegten Städtchen, die entspannte Lebensqualität und der "California Lifestyle“ – all das zeichnet Süd-Kalifornien aus.

Extrem lässig und cool:
Huntington Beach aka. Surf City

02 / Huntington Beach

Der lange und sehr breite Strand von Huntington Beach gilt unter Surfern als einer der Top-Surf-Spots in ganz Kalifornien. Auch wenn die Wellen nicht die größten der Welt sind, so rollen sie immerhin konstant an den Strand – optimale Surf-Bedingungen eben, die Huntington Beach den Spitznamen „Surf City“ eingebracht hat. Jedes Jahr Ende Juli lädt Huntington Beach die Weltstars der Surf-Szene zu den US-Open ein.

Als wir morgens früh um 8 Uhr hinaus auf den Pier gehen, trauen wir unseren Augen nicht – Hunderte Surfer reiten lässig die Wellen, ohne sich dabei in die Quere zu kommen. Nachdem wir den Surfern eine Ewigkeit zugesehen haben, machen wir uns auf den Rückweg zum Strand. In der Main Street, die hier am Pier endet, sind jede Menge Surf-Shops, Bars und Restaurants zu finden. Vor allem aber interessieren wir uns für das International Surfing Museum, das eine kleine Ausstellung der besten und wichtigsten Utensilien aus der Geschichte des Surfens bereithält.

Breiter Strand und edle Villen


03 / Newport Beach

Direkt nach Huntington Beach gelangen wir nach Newport Beach. Der Küstenort Newport gilt als einer der reichsten Städte der USA – was uns beim Anblick der Anwesen zunächst beeindruckt. Wie wir jedoch später feststellen, gilt ganz Süd-Kalifornien als „gut betucht“, als wir sehen, welch große Häuser und Villen entlang der Küste gebaut sind.

Wir steuern wieder die Strandpromenade an. Der Newport Beach ist ebenfalls ein sehr breiter Strand mit niedlichen, kleinen Beach-Houses direkt am Ocean Front Walk. Wir laufen weiter bis zum Balboa Pier und von dort auf die Rückseite von Balboa Peninsula, wie dieser Küstenstreifen genannt wird. Der kleine Yachthafen sieht verlockend und einladend aus, wie gerne würden wir uns jetzt ein Boot schnappen und eine kleine Tour entlang der Küste machen …

Eine kleine Perle in Süd-Kalifornien

04 / Balboa Island

Wir können uns zwar keine Segelyacht schnappen, aber wir nehmen zumindest die kleine Fähre, die uns von Balboa Peninsula nach Balboa Island bringt. Was für ein charmantes, gemütliches Einod Balboa Island doch ist! Die maximal zweigeschossigen Häuser stehen dicht an dicht, farbenfroh und pastellig gestrichen, und mit wunderschön gepflegten Vorgärten. Ein Schmuckstück nach dem anderen in einer angenehm ruhigen und erholsamen Nachbarschaft.

Entlang der Hauptstraße finden wir ein paar kleine Shops zum Bummeln und ein Café zum – richtig geraten – Menschen beobachten! Auch an der „Balboa Nut Company“ kommen wir nicht vorbei, hier kaufen wir heute (und auch bei den nächsten Besuchen auf Balboa Island) einige Packungen Beef Jerky und Nüsse. Extrem lecker! Du siehst, es gibt reichlich Gründe, warum uns Balboa Island so gut gefällt.

Künstlerstädtchen mit besten Aussichten

05 / Laguna Beach

Das hübsch an einer Klippe gelegene Strandstädtchen Laguna Beach ist nicht nur für seinen Strand bekannt, sondern vor allem für seine Kunstszene mit mehr als 100 Galerien. Wir können uns für Kunst bekanntlich weniger begeistern, sondern vielmehr für schöne Natur. Die bekommen wir im Heisler Park präsentiert, denn hier oben auf den steilen Klippen haben wir einen tollen Blick auf die palmenumsäumte Küste und eine Handvoll Surfer. Unser Tipp: Von Heisler Park aus kann man superschöne Sonnenuntergänge sehen!

Südlicher Startpunkt des Highway 1


06 / Dana Point

Das 10 Kilometer weiter südlich gelegene Dana Point besticht durch seine reizvolle Lage am Meer, denn es ist perfekt zwischen den steil abfallenden Klippen der Küstenregion eingegliedert. Vom Ken Sampson Overlook Park haben wir einen guten Ausblick auf den großen Yachthafen auf Headlands, wie die kleine Landzunge heißt, die sich auf das Meer erstreckt. Über 2.000 Yachten finden im Dana Point Harbor in der Hochsaison einen Liegeplatz.

Nur wenige Straßen vom Hafen entfernt, direkt am Highway 1, finden wir den allerersten Surf-Shop Kaliforniens. Hobie Alter hat 1954 seinen "Hobie Surf Shop" hier in Dana Point eröffnet – und der Shop läuft immer noch gut. Apropos Highway 1: In Dana Point ist der südliche Startpunkt des legendären Pacific Coast Highway!

Das Juwel im San Diego County


07 / La Jolla

Wir verlassen nun Orange County und erreichen San Diego County. Der Ort Carlsbad hat sich nicht unbedingt gelohnt, La Jolla dafür umso mehr. Aus dem Spanischen übersetzt heißt La Jolla (ausgesprochen „La Heuer“) Juwel – und der Name passt. Weite, weiße Sandstränden an der La Jolla Shore laden zum Baden ein und bieten optimale Surf- und Schnorchelmöglichkeiten. Hier ist ganz schön was los, vor allem an den Wochenenden ist am Strand nur schwer ein Parkplatz am Kellog Park zu finden. An der Südspitze der Bucht liegt die La Jolla Cove, und der Küste weiter folgend, der Seal Rock. Wie der Name verrät, liegen hier Hunderte Seelöwen faul in der Sonne.

Im Zentrum von La Jolla finden wir zahlreiche Shops und Boutiquen. Soviel Sonne und Strand machen uns schließlich hungrig und durstig. Bei der Karl Strauss Brewery haben wir eines der leckersten Dinner seit vielen Tagen – ein frisch gezapftes Craft Beer darf da nicht fehlen!

Der ultimative Outdoor-Spielplatz


08 / San Diego

San Diego, drittgrößte Stadt in Kalifornien, ständig unverschämt gutes Wetter (mehr als 300 Sonnentage pro Jahr), und maximaler Freizeitwert dank eines riesigen Angebots an Wasser- und Sportaktivitäten. Alles über die südlichste Stadt auf unserer Route erfährst du in unserem San Diego Reisebericht.

Unsere Route

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ist die Summe aus 5 und 4?
© 2018 Hendrik Breuer & Rebecca Breuer