San Diego

Kalifornien, USA / 2014 / 2016

Drittgrößte Stadt in Kalifornien, ständig unverschämt gutes Wetter (mehr als 300 Sonnentage pro Jahr), und maximaler Freizeitwert dank eines riesigen Angebots an Wasser- und Sportaktivitäten – San Diego hat viele starke Argumente, auf unserer ausgedehnten Süd-Kalifornien entdeckt zu werden.

Historische Old Town

01 / Old Town

Dass wir uns in unmittelbarer Nähe zur mexikanischen Grenze befinden, wird uns spätestens in dem Moment klar, als wir den Old Town San Diego State Historic Park betreten. Die spanischen und vor allem mexikanischen Einflüsse dieser ersten europäischen Siedlung sind nicht zu übersehen. Heute stehen in der Old Town Nachbildungen oder restaurierte Gebäude, die einen Eindruck vom damaligen Leben vermitteln. In den alten Häusern werden jetzt Bonbons und Seife hergestellt oder Tabak verkauft, und hier sind jede Menge Restaurants untergebracht, die himmlisches mexikanisches Essen anbieten.

Historisches Zentrum


02 / Gaslamp Quarter

Mitten im lebendigen Stadtkern liegt das Vergnügungsviertel Gaslamp Quarter, das zugleich auch das historische Zentrum ist. Hier trifft Architektur aus dem 19. Jahrhundert auf das Nachtleben aus dem 21. Jahrhundert. Auf einer Fläche von 16 Straßenblocks reihen sich Bars und Restaurants aneinander. Während wir tagsüber noch völlig entspannt durch die Geschäfte bummeln können, erwacht das Gaslamp Quarter am Abend so richtig zum Leben. Bei ein paar Bier beobachten wir das bunte Treiben in den Straßen.

Apropos Bier: In San Diego sind über 150 Brauereien verstreut, und die Stadt ist vor allem für das IPA nach Westküstenart bekannt. Bierfreunden empfehlen wir den „Beer Boulevard“ (30th Street) im Viertel North Park sowie „Beer-a-Mar“ (Miramar Road). Cheers!

Ab ins Grüne!

03 / Balboa Park

Nach soviel Trubel brauchen wir mal wieder mehr Ruhe und Natur. Das können wir am besten im Balboa Park. Hier finden wir über 15 Museen, einen japanischen und einen botanischen Garten, Kakteengärten und andere dschungelartige Anlagen. Zwar sind wir keine Museumsgänger, dennoch macht es uns viel Spaß, auf dem wunderschön angelegten Gelände herumzuspazieren, mit all seinen Blumen, Springbrunnen und Gebäuden im spanischen Kolonialstil.

Ebenfalls im Balboa Park liegt der berühmte San Diego Zoo. Mit über 3.700 Tieren aus über 650 Arten und des sehr aufwändig gestalteten Areals hat sich der San Diego Zoo über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Wir lehnen Zoo-Besuche prinzipiell ab, doch nach allem, was wir gelesen und gehört haben, solltest du dir den San Diego Zoo nicht entgehen lassen.

Essen mit Blick auf den Hafen


04 / Seaport Village

Am Hafen von San Diego flanieren wir über den Embarcadero. Wir interessieren uns nicht so für das USS Midway Museumsschiff, deshalb laufen wir weiter zum Seaport Village. Das gemütlich angelegte Einkaufszentrum bietet tolle Shopping-Möglichkeiten, ein paar Souvenirgeschäfte und vor allem feine Restaurants mit Seeblick. Alles untermalt von der Live-Musik von zahlreichen Straßenkünstlern.

Fahrradtour entlang am Coronado Beach


05 / Coronado

Für uns der mit Abstand schönste Ort der Stadt: Coronado Beach. Die kleine Insel Coranado im Süden San Diegos ist für ihren weißen Sand, die lässigen Surf-Shops und Restaurants an der Küste und vor allem das berühmte Hotel del Coranado bekannt. Hier drehte bereits niemand geringerer als Marilyn Monroe mit „Manche mögens heiß“ einen ihrer erfolgreichsten Filme. Auch für diejenigen, denen das riesige und wunderschön angelegte Resort nicht bekannt vorkommt, ist ein Besuch von Coronado zu empfehlen.

In der Orange Ave. mieten wir uns spontan zwei Beachcruiser und umranden damit Coronado Island: Vom Hotel del Coranado fahren wir zunächst vorbei am Golfplatz zum Coronado Tidelands Park. Von hier aus haben wir einen tollen Blick auf die Coronado Bridge sowie die Skyline von San Diego. Weiter geht es vorbei am Centennial Park, entlang am Militärstützpunkt im Westen und über den Ocean Blvd. am Strand entlang zurück zum Hotel del Coranado.

Nach der ausgedehnten Radtour holen wir uns zwei Soft-Drinks, setzen uns in den butterweichen, feinen Sand und beobachten, wie die Sonne langsam im Pazifik versinkt. San Diego gefällt uns richtig gut!

Unsere Route

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ist die Summe aus 8 und 1?
© 2018 Hendrik Breuer & Rebecca Breuer