Algarve Roadtrip

Portugal / 2017

Erst rauf und runter und kreuz und quer durch Lissabon – ehe wir die Südwest-Küste Portugals umrunden: Wir folgen der wilden Steilküste bis nach Sagres, und reisen weiter entlang der Algarve bis nach Andalusien in Spanien. Vor lauter Schönheit Portugals kommen wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus …

Roadtrip von der Algarve nach Andalusien

01 / Portugal

Der Sommer in diesem Jahr hat uns ziemlich im Stich gelassen. Grund genug, im stürmischen Herbst noch etwas Sonne zu tanken. Außerdem sind wir im Moment die lange Fliegerei etwas leid, deshalb haben wir uns zu einen Roadtrip im Süden Europas entschieden.

Los geht es in Lissabon, der Hauptstadt von Portugal. Hier testen wir zum ersten Mal Airbnb – und sind direkt begeistert. Mitten im netten Altstadtviertel Madragoa, in das sich nur wenige Touristen verirren, werden wir sehr herzlich in Empfang genommen und beziehen unser sehr enges, aber sehr gemütliches Zimmer. Und hier fühlen wir uns gleich wie zuhause, denn Madragoa mit seinen bezaubernden Gassen, alten Kirchlein und idyllischen kleinen Plätzen ist genau unser Ding!

Lissabon rauf & runter

02 / Lissabon

Am nächsten Tag erobern wir Lissabon rauf und runter. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Lissabon liegt auf sieben Hügeln verstreut, so ist es ein ganz schönes Bergauf und Bergab, bis uns am Ende die Füße schmerzen. Doch es lohnt sich! Die portugiesische Hauptstadt verzaubert mit einem einzigartigen Flair, charmant zeigen sich die kopfsteingepflasterten Straßen der Altstadt, die von kleinen Häusern gesäumt sind.

Wir lassen den Elevador de Santa Justa links liegen und kraxeln stattdessen rauf zum Castelo Sao Jorge, denn hier vom Burgberg haben wir einen fantastischen Ausblick auf Lissabon und die Mündung des Tejo in den Atlantik. Weiter geht es quer durch die Stadt, vorbei an Dutzenden malerischen Haustüren und die für Portugal so typischen buntgekachelten Hauswänden, zum Barrio Alto.

Schöne wilde Westküste

03 / Westküste

Nachdem wir unseren Mietwagen abgeholt haben, bekommen wir von Einheimischen den Tipp, einen Abstecher nach Azenhas do Mar zu machen. Eigentlich wollten wir nach Süden, doch der Abstecher nach Norden ist die Sache wert, wie wir schnell feststellen. Beim Anblick der kleinen Stadt, die in die steilen Felsen gebaut ist, bekommen wir einen Vorgeschmack auf das, was uns an der südlichen Westküste Portugals erwarten wird.

Und so kommen wir auf unserem Weg nach Sagres an zahlreichen sehr spektakulären Küstenabschnitten vorbei. Wir fühlen uns jedes Mal sehr an den Pacific Coast Highway in Kalifornien erinnert. Völlig beeindruckt von den 4-5m hohen Wellen genießen wir den Sonnenuntergang bei Aljezur.

Im grossen Bogen um den Massentourismus

04 / Süd-Portugal

Unsere nächste Station ist Sagres, von hier aus starten wir in den nächsten Tagen zahlreiche Entdeckungsausflüge nach Westen und vor allem Osten. Dabei entpuppt sich Sagres für uns als die beste Wahl, da uns Orte wir Lagos und Faro und Co. überhaupt nicht gefallen – hier herrscht trotz Nebensaison Massentourismus pur. Dafür punktet die Algarve mit ihrem Landschaftsbild, die felsige Küste im Süden Portugals ist wunderschön und sehr beeindruckend. Besonders Ponta da Piedade, eine Verschachtelung verschiedener Grotten und durchspült von tosender Brandung. Diese goldenen Sandsteinklippen mit ihren verformten Winkel stehen in starkem Kontrast zu dem tiefen Türkis und Grün des Meereswassers. Atemberaubend!

Weiter geht es nach Osten, über Ferragudo, wo wir den Fischern bei der Arbeit zusehen, nach Tavira. Im historischen Stadtkern schlendern wir durch die engen Gassen und lassen uns von der römischen Vergangenheit verzaubern. Vom kleinen Cacela Velha, oben auf einem kleinen Berg gelegen, haben wir einen Blick auf den Atlantik und können am Horizont bereits Spanien erkennen. Unsere letzte Station in Portugal ist Monte Gordo mit seinem sehr weitläufigen Strand. Hier genießen wir für ein paar Stunden die Ruhe und Sonne, ehe uns der Weg nach Spanien führt. Weiter geht's im Reisebericht über Spanien und Andalusien.

Unsere Route

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ist die Summe aus 2 und 5?
© 2018 Hendrik Breuer & Rebecca Breuer